Inhalt
Kontakt

Martina Vitek-Neumayer

Hollergasse 2-6
1150 Wien
Tel: +43 (0)1 89 145-227 Mobil: +43 (0)664 358 23 86 martina.vitek@samariterbund.net
Nachricht senden

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Neue Nachricht verfassen »
< vorheriger Artikel

Samariterbund: Jugendliche des Hauses Winkeläckerweg entdecken Kulturgeschichte


Samariterbund: Jugendliche des Hauses Winkeläckerweg entdecken Kulturgeschichte

Besuch der Nationalbibliothek und besondere Führung für Interessierte der Flüchtlings-Betreuungseinrichtung

 

 

Auf den Spuren österreichischer Geschichte wandeln am Dienstag, den 6. März 2007 Jugendliche des Samariter-Flüchtlingshauses Winkeläckerweg (Floridsdorf). Sie besuchen die Nationalbibliothek und erhalten eine besondere Führung. Im Mittelpunkt steht die österreichische Geschichte: das einstige Weltreich der Habsburger, die Zeit des Nationalsozialismus und die jahrhundertalten Kontakte Österreichs zu den Herkunftsländern der Jugendlichen, wie die Seidenstraße und Handelsbeziehungen zu Bosnien oder Serbien.

 

 

Neben den historischen Dokumenten geht es auch darum, den Jugendlichen einen Einblick in die Benutzung einer Bibliothek zu geben. „Denn das Suchen, Sichten und Auswerten von Literatur ist wesentlich für ein selbständiges Lernen und die wissenschaftliche Arbeit“, so die Leiterin der Einrichtung Daniela Frey.

 

 

Die bis zu 150 BewohnerInnen des Winkeläckerweges sind Menschen aller Altersgruppen und verschiedenster Nationalitäten. Hier sind ausschließlich Familien untergebracht, wobei der Anteil der Kinder und Jugendlichen über 60 Prozent ausmacht. Das Betreuungsteam bemüht sich, den BewohnerInnen ein „normales" und selbstbestimmtes Alltagsleben zu ermöglichen. „Eine besondere Herausforderung ist es, Angebote zur Tagesgestaltung zu schaffen, da den AsylwerberInnen leider die Möglichkeit zu arbeiten gänzlich untersagt ist“, erklärt Frey. Um einen Ausgleich zu Alltagstätigkeiten, wie Einkaufen oder Wäsche waschen, zu schaffen, bemühen sich die MitarbeiterInnen des Samariterbundes, Freizeitangebote für die BewohnerInnen zu organisieren. Der Besuch der Nationalbibliothek ist eine Möglichkeit, Jugendliche an Bildung und Kultur heranzuführen und dafür zu sensibilisieren.

 

 

Über die Betreuungseinrichtung Winkeläckerweg:

 

Der Samariterbund Wien betreut seit Jänner 2005 im Auftrag des Fonds Soziales Wien AsylwerberInnen in Floridsdorf. Menschen, die vor Krieg, Folter und Menschenrechtsverletzungen nach Österreich geflüchtet sind, finden hier Schutz und ein vorübergehendes Zuhause. Ein professionelles und mehrsprachiges Team versucht mit der Unterstützung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, ein gutes Zusammenleben innerhalb des Hauses und mit den AnrainerInnen zu gewährleisten.

 

Ziel des Samariterbundes ist es, auch in der Flüchtlingsbetreuung seiner humanistischen Grundauffassung gerecht zu werden: Alle Menschen, die der Hilfe bedürfen, werden ungeachtet ihrer politischen, nationalen oder religiösen Zugehörigkeit unterstützt und betreut.

 

 

Rückfragehinweis:

Mag. (FH) Jennifer Gerstl

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

 

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs

Landesverband Wien

Hollergasse 2-6, 1150 Wien

Tel. 01/89145-244

jennifer.gerstl@samariterbund.net