Inhalt
Kontakt

Martina Vitek-Neumayer

Hollergasse 2-6
1150 Wien
Tel: +43 (0)1 89 145-227 Mobil: +43 (0)664 358 23 86 martina.vitek@samariterbund.net
Nachricht senden

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Neue Nachricht verfassen »
< vorheriger Artikel

Über tausend Menschen spielten Christkind

Weihnachtsaktion des Samariterbundes zugunsten bedürftiger Kinder war ein voller Erfolg


Anfang November rief der Samariterbund gemeinsam mit der Österreichischen Post AG zu einer besonderen Aktion für armutsgefährdete Kinder auf: Dieses Jahr sollten auch jene Kinder ein neues Spielzeug bekommen, die es im Leben nicht so gut getroffen haben. Über die Website der Post konnten Paketmarken angefordert und kostenlos Geschenke an Samariterbund-Zweigstellen in ganz Österreich geschickt werden. 

Unmittelbar nach Start der Aktion sind die ersten wunderschön verpackten Pakete in die Samariterbund-Sammelstellen gebracht worden. An manchen Tagen artete der Transport fast zur Schwerarbeit für die Paketzusteller aus. „Wir haben wirklich nicht mit so vielen Weihnachtspackerln gerechnet und dass die Aktion so toll läuft“, sind sich die Postmitarbeiter einig. 

Bis heute haben sich über 1400 Menschen an der Aktion beteiligt. Viele von ihnen brachten die Geschenke persönlich in den Samariterbund-Zentralen vorbei. "Die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist wirklich groß. Ich bin überwältigt, wie viele Menschen unserem Aufruf gefolgt sind und sich die Mühe gemacht haben, ein Geschenk einzukaufen und es liebevoll zu verpacken. Sie schenken damit nicht nur ein Spielzeug, sondern menschliche Wärme und Hoffnung", bedankt sich Franz Schnabl, Präsident des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs bei allen, die sich an der Aktion beteiligt haben.

"Wir freuen uns, dass wir als Unternehmen einen Beitrag leisten und mithelfen können, Kindern aus bedürftigen Familien zumindest zu Weihnachten eine Freude zu ermöglichen", betont DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post AG.

Rechtzeitig vor Weihnachten überbringen haupt- und ehrenamtliche Samariter die Pakete persönlich an Kinder aus sozialen Einrichtungen und benachteiligten Familien. In Wien finden darüber hinaus in den beiden Sozialmärkten des Samariterbundes Weihnachtsfeiern statt, bei denen die Geschenke an hunderte Kinder aus armutsgefährdeten Familien von Weihnachtsmann und Christkind verteilt werden.