Inhalt
< vorheriger Artikel

2011 044 Samariterjugend Purkersdorf bei den Landesjugendbewerben 2011


Purkersdorf 11.06.20011; Das Landesjugendlager der Samariterjugend Niederösterreich, welches von 3.-5. Juni in Persenbeug (Bezirk Melk) stattfand, war ein voller Erfolg. Rund 180 Samariterinnen und Samariter aus Niederösterreich den anderen Bundesländern und Deutschland nahmen teil. Der Samariterbund Purkersdorf war mit 2 Trupps vertreten, insgesamt waren 3 Betreuerinnen und Betreuer, sowie 6 Kinder dabei.

 

Der Erste-Hilfe-Bewerb war eine Herausforderung für die Jungsamariterinnen und Jungsamariter. Der Bewerb ist fair abgelaufen und die erbrachten Leistungen aller teilnehmenden Trupps waren großartig. Auch das wechselhafte Wetter, konnte die Stimmung nicht trüben.

Den Veranstaltern standen hervorragende Plätze für realistische Notfallszenarien zur Verfügung, es gab folgende Stationen: „Fahrradsturz mit Bewusstlosigkeit“, „Zwei verletzte Jugendliche am Skatingplatz“, „Ertrunkene Person am Badeteich“. Zusätzlich zu den praktischen Fallbeispielen standen noch weitere Stationen auf dem Programm, bei denen Hintergrundwissen, beispielsweise über den menschlichen Körper und die Entstehung von Krankheiten, gefragt war. Außerdem mussten die Teams im Rahmen einer „Jux-Station“ unter Beweis stellen, dass sie spontan geschickt und kreativ zusammenarbeiten können.

Neben dem Ernst des Bewerbes kamen natürlich auch Freizeitaktivitäten nicht zu kurz: Abkühlung am Badeteich, eine Nachtwanderung mit Fackeln, eine Führung im Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug, eine Kinderdisco – für jeden und jede war etwas dabei.


Die Siegerehrung fand am Sportplatz in Gottsdorf statt. Durch LAbg. Ing. Andreas Pum (in Vertretung des Landeshauptmannes), die Bürgermeister Manfred Mitmasser (Persenbeug-Gottsdorf) und Friedrich Buchberger (Hofamt Priel), sowie die Funktionäre des Samariterbundes: Präsident des Landesverbandes NÖ und stv. Präsident des Bundesverbandes Abg.z.NR Bgm. Otto Pendl, Bundessekretär Rainer Hundsmüller, Bundesjugendreferentin Barbara Belohradsky, Schriftführerin des Landesverbandes NÖ Vize-Bgm. KommR Ruth Gabriel, Landesrettungskommandant Werner Griessler und Landesjugendreferentin Hanna Bergsmann wurden die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen für ihre Leistungen geehrt. Der Trupp aus Lukas, Marcel und Philip erreichte in der „Jugend 2“ also der mittleren Altersklasse, in welcher die Samariterjugend Purkersdorf erstmals teilnahm, den 12. Platz. In der „Jugend 1“, der Altersklasse der jüngsten, erreichte der Trupp aus Patrick, David und Balind den 5. Platz. „Das wichtigste ist, das unsere Kleinen Spaß an der Sache haben. Alle Teilnehmer dieser Bewerbe sind Sieger: Sie sind dem Motto des Samariterbundes „Hilfe von Mensch zu Mensch“ treu,“ so Jugendleiter Markus Niedl.


Brigitte Samwald, Obfrau des Samariterbundes Purkersdorf, bedankte sich im Anschluss an die Bewerbe bei ihrer Jugend und den Betreuern für ihre Leistungen: „Das Engagement der Samariterjugend ist ohne Frage, Basis für die Zukunft unserer Organisation. Im Jahr der Freiwilligen, darf auf die Bedeutung der Jugendarbeit für die Zukunft des Samariterbundes und des Gesundheits- und Sozialwesens natürlich nicht vergessen werden. Ich gratuliere unserer Jugend zu ihren guten Leistungen und bedanke mich bei den Jugendbetreuern welche in den letzten Tagen ihre Freizeit für die Landesjugendbewerbe zur Verfügung gestellt haben.