Inhalt
< vorheriger Artikel

Häupl und Brauner verliehen "Helfer Wiens Preise 2006"

Am 20. Oktober luden Bürgermeister Dr. Michael Häupl und die Präsidentin der Helfer Wiens, Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Renate Brauner zum „Fest der Helfer“ ins Wiener Rathaus, um im Namen der Stadt Wien all den zahlreichen MitarbeiterInnen der freiwilligen und beruflichen Wiener Hilfs- und Einsatzorganisationen "Danke" zu sagen.


Rund 400 Gäste folgten der Einladung und feierten in der Volkshalle des Rathauses. Der "Helfer Wiens Preis 2006", der heuer zum vierten Mal an 25 verdienstvolle MitarbeiterInnen der Organisationen des Wiener Katastrophenschutzkreises (K-Kreis) verliehen wurde, zeichnet die herausragenden Leistungen der verschiedenen Hilfs- und Einsatzorganisationen für die Wiener Bevölkerung aus. "Diese Menschen leisten nicht nur im Ernstfall hervorragende Arbeit, sondern sind auch bei zahlreichen Veranstaltungen im Laufe des Jahres gemeinsam aktiv, um die Wiener Bevölkerung präventiv in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit und Umwelt zu informieren", so Brauner.

 

Ingrid Rumpler ausgezeichnet

Gleich zwei Kollegen des ASBÖ Wien – Gruppe Favoriten erhielten an diesem Abend eine Auszeichnung für die Verdienste um die Stadt Wien.

Ingrid Rumpler erhielt für den ASBÖ Wien den „Helfer Wiens Preis“.

 

Hohe Ehre für Peter Erdle

Peter Erdle erhielt eine Dankesurkunde mit dem K-Kreis Logo, mit der gleichzeitig zum 60er gratuliert wurde. Auf dieser Urkunde konnten an diesem Abend alle Freunde von Peter Erdle unterschreiben. Als die Urkunde wieder zurückkam, waren über 300 Unterschriften darauf und man konnte das K-Kreis-Logo nur mehr erahnen. Eine besondere Überraschung war allerdings, als dann Stadträtin und Präsidentin "Die Helfer Wiens" Renate Brauner unserem Peter Erdle den goldenen Rathausmann, eine besonders seltene, vom Bürgermeister persönlich ausgegebene Auszeichnung, übergeben wurde. Der goldene Rathausmann ist eine Auszeichnung, die die Stadt Wien an Personen und Institutionen verleiht, die sich besondere Verdienste um die Stadt Wien erworben haben.

 

Ehrenpreis für Wolfgang Zimmermann

ASBÖ Bundesrettungsrat Wolfgang Zimmermann erhielt dieses Jahr den Ehrenpreis für die Verdienste um den K-Kreis in Wien. Der K-Kreis (Katastrophenschutzkreis) ist der Zusammenschluss der freiwilligen und beruflichen Wiener Hilfs- und Einsatzorganisationen und ein weltweit einzigartiges Symbol für eine sichere Millionenstadt.

 

 

Alle Fotos: pressefotos.at/Niko Formanek