Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund-Flüchtlingseinrichtung in Feldkirchen lud zur Hausbesichtigung

Haussegnung beim Tag der offenen Tür in Feldkirchen an der Donau


Unter regem Interesse der Feldkirchner Gemeindebürger fand am Mittwoch, 20. April 2016, der Tag der offenen Tür in der fast fertiggestellten Asylwerberunterkunft des Samariterbundes in Feldkirchen an der Donau statt. Pfarrassistent Mag. Thomas Hofstadler nahm unter Anwesenheit von Pfarrmoderator Konsistorialrat Josef Pesendorfer die Haussegnung vor. Samariterbund OÖ Landessekretär Mag. Christian Wagner begrüßte die vielen interessierten GemeindebürgerInnen, allen voran Bürgermeister Franz Allerstorfer, und zahlreiche Vertreter der Gemeinde Feldkirchen und gab einen kurzen Überblick über das Projekt und den Zeitplan.

Im Anschluss lud das Samariterbund Team mit Kathi Mauer, Edeltraud Sachsenhofer und Paul Eidenberger zur Hausbesichtigung. Natürlich wurde nebenbei noch unter Hochdruck von den Handwerkern weitergearbeitet, um die Fertigstellung bis nächste Woche sicherzustellen, wobei drei Musterzimmer bereits "bezugsfertig" eingerichtet waren.

Im Laufe des Nachmittags kamen noch viele interessierte FeldkirchnerInnen und sogar die Kinder des Kindergartens auf einen Besuch. "Wir freuen uns sehr über das Interesse der Bevölkerung und über die vielen Zusagen, den künftigen Bewohnern zu helfen und sie zu unterstützen. Viele haben uns gefragt, was die Menschen, die hier Quartier bekommen, brauchen und was sie spenden können. Wieder einmal stellen die FeldkirchnerInnen ihre tolle Solidarität unter Beweis. Dafür sagen wir jetzt schon herzlichen Dank!", freut sich Mag. Wagner über die Unterstützung und den gelungen Auftakt.