Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund lud Kinder seiner Sozialmarktkunden in Österreichs größten Freizeitpark

Über 80 Kinder wurden am 16. Mai zu einem Ausflug in den Familypark am Neusiedlersee eingeladen


Die Vorfreude der Kinder von Kunden der drei Samariterbund-Sozialmärkte war letzten Samstag deutlich spürbar: 
Auch heuer unternahmen sie wieder einen Ausflug in Österreichs größten Freizeitpark, den Familypark am Neusiedlersee. ASBÖ-Vizepräsident Alexander Prischl und Schauspieler Gerald Pichowetz, der für die Kinder bei einer seiner Veranstaltungen Spenden gesammelt hatte, verabschiedeten sich persönlich vor dem Sozialmarkt in Floridsdorf-Donaustadt von den Kindern und wünschten ihnen eine gute Reise."Viele dieser Kinder erleben neben sozialer Armut auch soziale Ausgrenzung. Wir möchten ihnen zumindest für einen Tag das Gefühl geben, im Mittelpunkt zu stehen und ihnen einen Tag voller Spaß und Abenteuer schenken", erklärt Dr. Siegfried Sellitsch, Präsident des Samariterbundes Wien.Um 7.30 Uhr ging für die Kinder im Alter zwischen sechs und vierzehn Jahren die Reise los. Die Bezirksvorstehung hatte mit ihrer Spende einen wertvollen Beitrag zu diesem Ausflug geleistet. Rund 20 ehrenamtliche SamariterInnen und angehende KindergartenpädagogInnen begleiteten und betreuten die Kinder an diesem Tag. Der Familypark bietet für die Kinder einzigartige Erlebnisse und zahlreiche Attraktionen wie etwa eine wilde Fahrt mit dem Götterblitz, Erlebnisburgen, Mini-Go-Karts, ein Märchenwald mit Geisterschloss, Pirateninseln, Gladiatorenschulen oder ein Wildpark mit Streichelzoo.Der Lions Club Wien Floridus spendete die Eintrittskarten für die Kinder samt Jause. Zahlreiche weitere Sponsoren ermöglichen die Hin-und Rückreise und Verpflegung: Cafe Till Eulenspiegel, 1210 Wien, PRO-GE die Produktionsgewerkschaft, Ankerbrot AG, NÖMAuch der ORF Burgenland berichtete in seiner Wetterschau:  http://tvthek.orf.at/program/Wetter-Burgenland/8094958/Wetter-Burgenland/9772898

Danke an alle Unterstützer und Sponsoren!