Inhalt
Kontakt

Ursula Madritsch

Seebacher Allee 40
9500 Villach
Tel: +43 4242 25 25 0-25 Mobil: +43 664 398 99 99 ursula.madritsch@samariterbund.net
Nachricht senden

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Neue Nachricht verfassen »

Familienintensivbetreuung

Familienintensivbetreuung ist ein Angebot zur Unterstützung von Eltern und ihren Kindern in schwierigen Zeiten beziehungsweise in belastenden Lebenssituationen. 

Hierbei werden vor allem familienspezifische Themen unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes der Familie berücksichtigt. Die langfristige und intensive Betreuung der gesamten Familie ermöglicht eine stabile Veränderung des Familiensystems. Eine Fremdunterbringung soll so vermieden werden.

Der Zugang zum Angebot erfolgt über die Abteilung der Kinder- und Jugendhilfe (Jugendwohlfahrt) bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft oder beim Magistrat.  Der Rahmen und die Ziele der Betreuung werden vor Beginn mit allen Beteiligten geklärt und festgelegt.

Wie wir arbeiten:
Lebensweltorientiert – systemisch – ganzheitlich - lösungsorientiert

Unser fachliches Konzept umfasst eine ressourcenorientierte Interventionsplanung, systemisch- und lösungsfokussierte Beratungsansätze, die Handlungsorientierung nach dem Empowerment-Ansatz sowie eine klientenzentrierte Vorgangsweise.

Im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe bieten wir Familienintensivbetreuung und ambulante Betreuung an:

Familienintensivbetreuung: 
Voraussetzung für eine Betreuung ist die Bereitschaft der Familie (des Familiensystems), gemeinsam mit unseren FIB-Betreuer*innen an einer Verbesserung der derzeitigen Situation zu arbeiten, Lösungsstrategien zu entwickeln und Handlungsfähigkeiten zu erwerben.  


Wir begleiten und unterstützen bei der Strukturierung des Alltags, beim Aufbau von Bewältigungsstrategien sowie verbesserten Kommunikationsstrukturen innerhalb der Familie, um den Zusammenhalt, die Bindung sowie die Beziehungsmuster der Familienmitglieder zu stabilisieren und zu stärken.

Ambulante Betreuung:
Bei der ambulanten Betreuung wird dem Kind/Jugendlichen eine eigene Betreuungsperson zur Seite gestellt. Im Hinblick auf die Förderung der Resilienzpotentiale ist es unser Ziel, das Lebensführungssystem der zu betreuenden Person zu stabilisieren. Durch erlebnispädagogische Aktivitäten, Begleitung sowie Einzelgespräche soll die Entfaltung der Selbstwirksamkeit gefördert werden. Die Kinder und Jugendlichen werden in Krisensituationen sowie individuellen Belastungsreaktionen im Kontext ihres Reifungsprozesses begleitet, hierbei wird auf die individuellen Bedürfnisse besonders Wert gelegt.

Unser Angebot:

  • Erarbeitung einer sinn- und haltgebenden Tagesstruktur 
  • Unterstützung bei Erziehungsfragen - Stärkung der Erziehungskompetenz 
  • Interventionen bei Konflikt- und Krisensituationen 
  • Erarbeitung familiärer Ressourcen zur Verbesserung der Beziehungsgestaltung 
  • Pädagogische Freizeitgestaltung 
  • Hilfestellungen bei behördlichen und finanziellen Angelegenheiten sowie bei beruflicher Integration 
  • Intensive Zusammenarbeit mit allen relevanten Systempartner*innen (u.a. Magistrate, BH-Abteilung kinder u. Jugend, Lehrer*innen, Ärzt*innen)