Inhalt
< vorheriger Artikel

Benefizkonzert zugunsten des Samariterbund-Nikolauszuges

Herbert Lippert und seine philharmonischen Freunde unterstützen den Nikolauszug für hunderte sozial benachteiligte Kinder


Der führende österreichische lyrische Tenor Herbert Lippert und seine philharmonischen Freunde haben sich bereit erklärt ein Benefizkonzert zugunsten des Samariterbund-Nikolauszuges zu geben. Mit dem Kauf jeder Karte für diesen musikalischen Abend wird der Samariterbund-Nikolauszug unterstützt, der es möglich macht, sozial benachteiligten Kindern ein unvergessliches Wochenende zu bereiten. "Diesen Kindern einen Lichtblick in der Vorweihnachtszeit zu geben, macht es absolut wert, sich für die gute Sache einzusetzen", sagt Karin Risser, MAS, die Patin des Nikolauszuges. Strahlende Kinderaugen und vor Aufregung rote Wangen - das ist das vielleicht schönste Geschenk für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer beim "Nikolauszug" des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs. Die Adventreise mit dem ÖBB-Sonderzug ist für die Kinder kostenlos, viele wichtige Partner aus der Wirtschaft machen diese Veranstaltung möglich.

"In Österreich sind 100.000 Kinder von Armut betroffen. Es ist für mich selbstverständlich zu helfen und den Nikolauszug zu unterstützen", sagt Tenor Herbert Lippert. Gemeinsam mit seinen philharmonischen Freunden gibt er Operetten-Hits zum Besten. Der musikalische Abend entführt in ein "Land des Lächelns", in die walzertanzende Metropole der österreichisch-ungarischen Monarchie. Die Operettenkomponisten der Silbernen Ära wie Franz Lehár oder Oscar Straus waren die Pop-Stars ihrer Zeit. Sie sorgten für volle Häuser und Partystimmung. Die Patin des Nikolauszuges Karin Risser, MAS und Sozialminister Rudolf Hundstorfer kredenzen Charity-Punsch und Maroni vor der Veranstaltung. Ehefrau des Bundespräsidenten Margit Fischer, Präsidentin des Obersten Sanitätsrats Prof.in Dr.in Sylvia Schwarz, Generaldirektor der Österreichische Kontrollbank Dr. Rudolf Scholten, Aufsichtsratsvorsitzender der Unicredit Bank Austria Erich Hampel, BBRZ-Geschäftsführer Mag. Roman Pöschl, Klubobmann der Wiener Kaffeehausbesitzer KR Maximilian K. Platzer, Dkfm. Hans Staud, Starfriseur Hans Bundy sowie zahlreiche weitere Prominente aus Politik und Wirtschaft haben ihr Kommen angekündigt. Die Gäste begrüßen Franz Schnabl, Präsident des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, sowie ASBÖ-Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller.

Details zum Benefizkonzert:

"Operette - eine Zeitreise in die Glückseligkeit"
Mittwoch, 3. Dezember 19:30 Uhr
MuTh, Konzertsaal der Wiener Sängerknaben
Am Augartenspitz 1, 1020 Wien
Karten: www.muth.at, www.wien-ticket.at, Theaterkartenbüro Jirsa
Informationen zum Nikolauszug: www.nikolauszug.at