Inhalt
< vorheriger Artikel

Der Samariterbund feiert in St. Pölten 20 Jahre Nikolauszug

Hunderte bedürftige Kinder aus ganz Österreich erwartet am ersten Advent-Wochenende in St. Pölten ein unvergessliches Erlebnis in der Vorweihnachtszeit


Der Nikolauszug fährt heuer zum 20. Mal mit hunderten sozial benachteiligten Kindern in ein Adventwochenende voller Spaß und Action. Dieses Jahr geht die Reise nach St. Pölten, wo am Wochenende 30.11. / 01.12.2019 im Veranstaltungszentrum (VAZ) in der Kelsengasse 9 auf rund 600 Kinder jede Menge Abenteuer- und Kreativstationen sowie ein buntes Programm warten: Es gibt Darbietungen von der Musik-Kunstschule und dem Europaballet St. Pölten, vom Circus Pikard und der Band Clubs & Diamonds. Durch das Programm führt auch heuer wieder die beliebte ORF-Moderatorin Julia Schütze.  

Schnabl plädiert für sozialen Zusammenhalt  

LH-Stv. Franz Schnabl, Präsident des Samariterbundes, weist auf die steigende Zahl der sozial benachteiligten Kinder in Österreich hin: „Gerade in Zeiten, in denen es vielerorts an sozialer Wärme mangelt, sind Veranstaltungen wie der Nikolauszug wichtiger denn je. Wir dürfen den Kindern nicht das Gefühl geben, dass sie allein gelassen werden. Wir müssen ihnen Hoffnung und Freude schenken und sozialen Zusammenhalt vermitteln. Wer einmal gesehen hat, wie viel Spaß die Kinder beim Tanzen, Basteln und Spielen haben, wie sie Freundschaften knüpfen, lachen und mit offenem Mund über alles staunen und dann mit glänzenden Augen das Sackerl vom Nikolaus entgegennehmen, der wird diesen Anblick nie wieder vergessen." 

Feierliche Verabschiedung am Westbahnhof

Das Adventwochenende mit dem Nikolauszug ist für die Kinder kostenlos und wird durch wichtige Partner aus der Politik und Wirtschaft möglich gemacht. Die ÖBB stellt auch heuer wieder einen Sonderzug und Gratistickets für die Fahrt zur Verfügung. Seit Anbeginn hilft die Samariterjugend (ASJ) bei der Vorbereitung und Betreuung der Kinder, von denen viele Traumatisches erlebt haben. Am Samstag, dem 30. November 2019, geht die Reise für die jungen Gäste aus dem östlichen Österreich um 11:24 Uhr auf dem Wiener Westbahnhof, Gleis 9, mit einer feierlichen Verabschiedung los.

Buntes Programm in der VAZ-Halle

Um 12:08 Uhr wird der Sonderzug in St. Pölten eintreffen. Gleich nach der Ankunft und dem Mittagessen öffnen sich für die Kinder in der VAZ-Halle zahlreiche Spielestationen mit Kreativwerkstatt, Kasperltheater, Kinderschminken, Backstation, Fotobox, Hüpfburg, Kletterturm, Instrumentenworkshop und vielen weiteren Attraktionen. Ab 17:15 Uhr wird Magic Franky mit seiner Zaubershow für zahlreiche offene Münder sorgen. Nach dem gemeinsamen Abendessen mit den Ehrengästen findet um 19:00 Uhr die feierliche Begrüßung mit prominenten Ehrengästen wie Bundesministerin Ines Stilling, ASBÖ-Präsident LH-Stv.Franz Schnabl und KO LAbg. Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Samariterbundes, statt. Danach folgt als Hauptact der Auftritt der Band Clubs & Diamonds mit jungen Musikern vom BORG St. Pölten.

Cirkus Pikard, Europaballett und Einzug des Nikolaus

Auch am nächsten Tag werden den Kindern ganz besondere Highlights geboten. So gibt es z.B. eine beeindruckende Vorführung des Europaballets St. Pölten. Vor der Halle können die Kinder mit dem Bummelzug eine lustige Fahrt unternehmen. Um 10:30 Uhr kommt dann der Mann, auf den alle gewartet haben: Der Nikolaus wird in die Halle einziehen und mit seinen Helfern jedem Kind persönlich ein Nikolaussackerl mit Obst und Süßigkeiten überreichen. Gegen 12:00 Uhr geht es mit dem Zug wieder heimwärts.

Dank an die ÖBB und zahlreiche Sponsoren

Dank der ÖBB und zahlreicher weiterer Sponsoren kann der Nikolauszug auch 2019 wieder realisiert werden: ÖBB-Personenverkehr AG, Bundeskanzleramt, BM für Frauen, Familie und Jugend, Bauunternehmen Sedlak, Siemens, Magna, TS-Handelsagentur & Werbeartikel GmbH, Evangelisches Krankenhaus, Coca-Cola, Raiffeisen International, Ölz, Litz, Verbund sowie einige private UnterstützerInnen.

Wir laden die VertreterInnen der Medien herzlichst zu dieser berührenden Veranstaltung ein. Für Film-, Foto- und Interviewgelegenheiten wird gesorgt.