Inhalt

Nothilfe für palästinensische Flüchtlinge aus Syrien

Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs ruft zu Spenden für sein neues Hilfsprogramm für Flüchtlinge im Libanon auf.

Der blutige Bürgerkrieg in Syrien hat mittlerweile neun Millionen Menschen zu Flüchtlingen gemacht. Täglich suchen tausende Flüchtlinge aus Syrien vor allem in den Nachbarländern Libanon und Jordanien Schutz. In einem dieser Flüchtlingslager im Libanon hat der Samariterbund ein neues Hilfsprogramm gestartet. Rund 1700 palästinensische Flüchtlinge aus Syrien (PFS) werden im Flüchtlingslager Nahr al-Bared nördlich von Tripoli versorgt. „Unsere Partnerorganisationen vor Ort verteilen Gutscheine für Lebensmittel an die Betroffenen, die damit in lokalen Geschäften Nahrungsmittel einkaufen können“, erklärt Reinhard Hundsmüller, Geschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs.

Hilfe dort, wo es am Nötigsten ist

In Kooperation mit dem Netzwerkpartner "Norwegian People’s Aid" ist das neue Projekt Teil der NACHBAR IN NOT-Flüchtlingshilfe Syrien. Hilfe für die Ärmsten, um jene Menschen zu unterstützen, die die Hilfe besonders dringend benötigen. Familien mit geringem Einkommen, alleinerziehende Mütter, Familien mit kranken und/oder behinderten Familienmitgliedern und jene, die in nicht offiziellen Unterkünften leben, werden dabei besondes berücksichtigt.

Bitte unterstützen auch Sie die Menschen in den Flüchtlingslagern im Libanon. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!  

Unterstützen Sie unser Projekt durch Ihre Spende!

Weitere Informationen: Syrien-Hilfe (Pdf)