Inhalt
< vorheriger Artikel

Hilfsgüter aus Bad Erlach


Die Gemeinde Bad Erlach und der Samariterbund helfen in Bosnien-Herzegowina v.l.n.r.: Wolfgang Krenn, Bundeseinsatzleiter des ASBÖ, Abgeordneter zum Nationalrat und Bürgermeister Hans Rädler, freiwillige HelferiInnen Hermine Ecker, Michael Pummer und der Bundesgeschäftsführer des ASBÖ Reinhard Hundsmüller.

Die Gemeinde Bad Erlach hat für die Hochwasseropfer in Südosteuropa gesammelt. 32 Paletten voll Hilfsgüter konnte der Samariterbund so nach Bosnien-Herzegowina bringen. Wir waren selbst schon vom Hochwasser betroffen. Deshalb war es klar, dass wir helfen“, sagt Abgeordneter zum Nationalrat und Bürgermeister Hans Rädler. Rund 1.500 Tonnen Hilfsgüter sind bisher im Rahmen der „Fluthilfe“ des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs in die Krisengebiete nach Bosnien-Herzegowina und Serbien gebracht worden.