Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund bildet weitere SpezialistInnen für den Auslandseinsatz aus

Rapid Response Team Basisausbildung 2014 abgeschlossen


Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs bildet permanent SamariterInnen für den Auslandseinsatz im Katastrophenhilfsdienst aus. In mehreren theoretischen Ausbildungseinheiten werden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die für den internationalen Einsatz unverzichtbar sind.

In der Zeit von 2. April bis 6. April 2014 fand die praktische Ausbildung samt Abschlussprüfung, dem Mission Readyness Test, in der Slowakei statt. Dabei werden die Grenzen der physischen und psychischen Belastbarkeit ausgelotet und darunter die diversen Aufgabenbewältigungen und die Teamfähigkeit getestet.

Insgesamt haben 21 SamariterInnen die Ausbildung bestanden und werden der Samariterbund - Spezialeinheit für Auslandseinsätze, dem Rapid Response Team, zugewiesen.

„Ich bin mit dem Ausbildungsniveau und dem Teamgeist der KandidatInnen sehr zufrieden und bin überzeugt, dass sie im internationalen Katastrophenhilfsdienst reüssieren werden“, so Wolfgang Krenn, Bereichsleiter der Abteilungen Einsatz und Entwicklung.