Inhalt

TRINKWASSERAUFBEREITUNGSEINHEIT – WATER PURIFICATION UNIT (TWA / WPU)

Nach großen Naturkatastrophen ist sauberes Trinkwasser oft lebensnotwendig bei der Versorgung der betroffenen Bevölkerung und zur Eindämmung von Krankheiten und Seuchen.  

Aus diesem Grund hat der Samariterbund, ein SA-RRT TWA Einsatzmodul bestehend aus qualifizierten Mitgliedern der Auslandskatastrophenhilfe, die die verschiedensten Techniken der Trinkwasseraufbereitung erlernen und im Katastrophenfall ausrücken um sauberes Trinkwasser bereitzustellen.

Mittels mehrerer verschiedener mobiler Wasseraufbereitungsanlagen kann gezielt auf die Bedürfnisse und Anforderungen des jeweiligen Einsatzes eingegangen werden. Da gerade in ärmeren Regionen der Welt kaum Mittel zur Verfügung stehen und auch große technische Geräte für die Versorgung von größeren Teilen der betroffenen Bevölkerung nötig sind, besteht auch die Möglichkeit das SA-RRT TWA Einsatzmodul per Flugzeug in den Einsatz zu schicken.

Zu den Aufgaben dieses Einsatzmodul gehören die Erkundung von möglichen Wasserquellen zur Aufbereitung, die mobile Trinkwasseraufbereitung, die chemische & mikrobiologische Wasseranalyse und die Wasserabgabe sowie Verteilung des Trinkwassers.

Dabei stehen dem SA-RRT Trinkwasseraufbereitungsanlagen zur Verfügung, die durch die Umkehrosmose-Technologie hochreines Trinkwasser laut der Trinkwasserverordnung (TWV) Österreichs sowie den Richtlinien und Standards der WHO erzeugen.

Diese SA-RRT TWA Einheit ist im Auslandeinsatz ebenfalls vollkommen autark und besteht aus bis zu 12 Personen, um im Einsatzgebiet wochenlang aus verschiedensten Rohwasserquellen Trinkwasser herzustellen. Auch bei Hochwasserkatastrophen innerhalb Europas ist das Team jederzeit einsatzbereit.