Inhalt
< vorheriger Artikel

Einsatzanforderung nach Wildon


Heute wurden wir von der Landeswarnzentrale zu einem Sucheinsatz in Wildon gerufen. Nur Polizeilich geprüfte Hunde durften in den Einsatz gehen, somit verstärkte unsere Staffel mit 2 Hundeführern und 3 Hunden, die Suchmannschaften der FF Wildon, Neudorf und Lebring sowie der Polizei Lebring vor Ort. Die Suche nach einer 13-jährigen vermissten Person musste erfolglos abgebrochen werden. Dies war unser erster Einsatz unter dem neuen Reglement des Landes Steiermark. Wir möchten uns für die hervorragende und barrierefreie Zusammenarbeit aller Organisationen, vor allem den Kollegen der Suchhundestaffeln vom Grünen Kreuz und dem Roten Kreuz, bedanken. Ein herzliches Dankeschön an Harry Winter für die Organisation der vielen Rettungshundeteams.