Inhalt

Das Leben im Haus

Die Jugendlichen sind in der Schule, machen Lehren und besuchen andereKurse.
Des Weiteren werden verschiedene  Freizeitangebote in der Einrichtung angeboten und angenommen.
Lernhilfe für Kinder besteht auch durch ehrenamtliche Mitarbeiter_innen.  Die Einrichtung ist im Bezirk gut vernetzt und es gibt verschiedenste Kooperationspartner_innen wie z.B. Connect Ottakring, die Kinderfreunde, usw. Der große, grüne Garten, wird von den Bewohner_innen gerne genutzt.  

Ein multiprofessionelles Team betreut die Jugendlichen rund um die Uhr und unterstützt die sie bei der Orientierung und ihren ersten und weiteren Schritten in Österreich. "Ein strukturierter Tagesablauf, die Möglichkeit auf Bildung und sinnvolle Freizeitbeschäftigung gibt den Jugendlichen, die zum Teil sehr belastende Situationen erlebt haben, viel Halt." Sagt die Leiterin des Haus Liebhartstal umF & NB. 

Die Jugendlichen teilen immer zu zweit ein Zimmer. Den Tag beginnen sie mit einem gemeinsamen Frühstück, dann geht es in die Schule oder zum Deutschkurs oder in die Arbeit. Zu Mittag essen Jugendliche und Betreuer_innen gemeinsam. Die Küche ist wie überall ein Ort der Begegnung und des Austauschs.

Aufgaben, bei denen die Jugendlichen Verantwortung übernehmen können, sind wichtig. So gibt es Putzpläne, die von den Jugendlichen selbstständig eingehalten werden. Regelmäßig finden WG-Versammlungen statt, bei denen die Bedürfnisse der Jugendlichen besprochen werden.

Unterstützen auch Sie die Familien bei ihrem Start in ein neues Leben!

Erste Bank & Sparkassen
IBAN: AT652011128769849600
BIC/SWIFT: GIBAATWWXXX
Kennwort: „Haus Stadtgutgasse“  

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.