Inhalt

Haus Radstadt

In Radstadt haben 50 Flüchtlinge im Rahmen der Grundversorgung ein vorübergehendes Zuhause gefunden. „Ich bin positiv überrascht, wie hilfsbereit die Anwohner sind und wie gut alles läuft“, berichtet Thomas Kienberger, Leiter des Hauses. Er steht den Flüchtlingen mit Rat und Tat zum Asylverfahren zur Seite und organisiert Freizeitaktivitäten für die Männer. Mit viel Engagement besuchen die Flüchtlinge täglich Deutschkurse, Freiwillige aus der Umgebung lernen mit ihnen gemeinsam. Es bleibt auch Zeit für Sport, Gesellschaftsspiele und gemeinsame Mahlzeiten.

Die ersten Bewohner haben sich seit März 2015 in der ehemaligen Jugendherberge bereits etwas eingelebt. „Bei so vielen Kulturen in einem Haus müssen wir alle flexibel sein“, berichtet Thomas Kienberger. Immer vier Männer teilen sich ein Zimmer. Wichtigstes Utensil: der Wasserkocher. Denn man trinkt gerne gemeinsam Tee. Auch Gekocht und gegessen wird gemeinsam. Anrainer unterstützen das Flüchtlingshaus in Radstadt. Gelegentliche Ausflüge nach Salzburg oder in die nähere Umgebung sind ein Highlight für die Bewohner.

Um weiterhin ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm und der Jahreszeit angepasste Kleidung anbieten zu können, braucht der Samariterbund Salzburg Spenden. Freiwillige HelferInnen sind herzlich willkommen!

Spenden

Für einen guten Start in ein neues Leben.

Oberbank Salzburg
IBAN: AT061509000111128088
BIC: OBKLAT2L
Kennwort: "Haus Radstadt"

Danke für Ihre Spende!

Kontakt

Haus Radstadt

Römerstraße 32
5550 Radstadt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Neue Nachricht verfassen »