Inhalt
< vorheriger Artikel

Suizid-Alarmierung in Baden


Am 31.05.2014 erhielt die ASBÖ-RHS/ LV-NÖ, Gruppe Ebreichsdorf eine Alarmierung der Stadtpolizei Baden zu einem Sucheinsatz nach einem 78-jährigen Mann, der kurz zuvor seinen Selbstmord angekündigt hat. Der Mann ging vom Hotel weg, wo er seit einigen Wochen wohnte und hinterließ dort auch einen Abschiedsbrief. Da wir in der Nähe unser wöchentliches Training absolvierten waren wir rasch mit zehn Hundeteams vor Ort. Sofort fingen wir mit unserem Trailerteam und unseren Flächensuchhundeteams an zu suchen, da der Mann nicht sehr lange abgängig war. Gleichzeitig suchten die Polizei und die Feuerwehr die Umgebung ab. Nach etwa einer einstündigen Suche und in dem Moment als wir unsere Kollegen des Roten Kreuzes nachalarmieren wollten, konnte der Mann lebend und wohlbehalten aufgefunden werden. Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Wir danken für die Alarmierung und freuen uns über das Ergebnis.