Inhalt
< vorheriger Artikel

Freitag 31.05.2013, 21:47 Uhr, Alarmierung zum Sucheinsatz nach Spittal an der Drau


Am Freitag den 31.05.2013 um 21:47 Uhr, mitten im Trainingscamp, erreichte uns die Alarmierung der LAWZ zu einem Sucheinsatz nach einen 72-jährigen vermissten Mann aus dem Marienheim in Spittal an der Drau.

In kürzester Zeit waren 35 HundeführerInnen mit ihren Einsatzhunden auf den Weg in das Einsatzgebiet.

Gegen 23:00 Uhr wurde der vermisste Mann, ca 200 Meter vom Heim entfernt, von der Rettungshündin Maja und ihren Hundeführer Andreas Wulz von der Rettungshundestaffel Kärnten,  leicht verletzt und unterkühlt aufgefunden.

Er wurde nach ärztlicher Versorgung von der Rettung in das KH Spittal an der Drau eingeliefert.

Im Einsatz standen Beamte der örtlichen Polizei, Polizeidiensthundeführer, die Bergrettung, die FF Spittal an der Drau, 35 HundeführerInnen von den Samariterbund Rettungshundestaffeln Tirol, Burgenland, Steiermark und Kärnten sowie das Mantrail Team Gundula Czappek mit den Mantrailrüden "Athus" und den Mantrail-Einsatzhelfer und Notfallsanitäter Gerhard Czappek von der Staffel Tirol.

Ein Danke an alle Einsatzkräfte für die gute Zusammenarbeit.