Inhalt

Rettungshundestaffel Kaindorf

Die Rettungshundestaffel Kaindorf besteht aus 20 Mitgliedern und insgesamt 26 Rettungshunden. Der Hauptsitz der Staffel ist in Graz wo auch hauptsächlich trainiert wird. All unsere Hunde haben die BH, BH 1 oder höher erfolgreich absolviert.

Seit 2016 wird vom Land Steiermark, genauer von der Diensthundestaffel der Polizei, eine landesweit einheitliche Prüfung abgenommen. Alle Rettungsorganisationen können daran teilnehmen. Teams, die diese Prüfung erfolgreich absolviert haben, werden direkt von der Landeswarnzentrale im Einsatzfall alarmiert. So ergeht die Einsatzalarmierung an alle Organisationen fair und jeder hat die Chance Menschen in Not zu helfen.

Katharina Steindl - Staffelkommandantin

Mein Name ist Katharina Steindl. Ich bin seit 2003 mit dem Virus der Rettungshundearbeit infiziert und trainiere seither Hunde der verschiedensten Rassen. Ich selbst führe derzeit drei Australian Shepherd namens Kimba, Twinni und Quino sowie eine große Münsterländerhündin namens Ayleen. Meine jüngste Hündin ist ein Border Collie Mix namens Lia und sie kann ihren ausgeprägten Arbeitsdrang in der Rettungshundearbeit wunderbar ausleben. Ich habe fünf geprüfte Einsatzhunde. Unser tägliches Brot verdienen wir mit Tiertherapie. Meine Tiere und ich arbeiten in den verschiedensten sozialen Institutionen.

Mehr über uns unter www.tier-therapeutin.com

Nina Tomec-Rumpl - Staffelkommandantinstellvertreter (derzeit in Karenz)

Mein Name ist Nina Tomec-Rumpl und ich trainiere seit 2008 mit meiner Englischen Cocker Spaniel Hündin Heidi in der Rettungshundestaffel Kaindorf. Frieda, meine Magyar Vizsla Hündin, bereichert seit Jänner 2012 unser Rudel und arbeitet ebenfalls bereits erfolgreich in der Rettungshundestaffel. Ich habe das Glück mit dieser Arbeit meine absolute Leidenschaft ausleben zu dürfen und genieße jede Minute mit meinen Hunden!

Anna Schmidbauer

Mein Name ist Anna Schmidbauer und ich bin seit 2008 in der Rettungshundestaffel Kaindorf als Hundeführerin tätig. Begleitet werde ich von meiner American Staffordshire Terrier Hündin Suky und meinem Staffordshire Bullterrier Rüden Oskar. Ebenso verstärkt unser Team ein Dackel-Mix namens Wiesel und Parker, die beide obwohl sie klein sind, genauso großartig arbeiten wie die größeren.  Die Rettungshundearbeit lastet meine vier Energiebündel geistig und körperlich optimal aus und aufgrund ihrer bedingungslosen Liebe zum Menschen eignen sie sich für diesen Job besonders gut. Für meine Hunde und mich ist es die schönste Beschäftigung überhaupt.

Christian & Karina Zöhrer

Wir sind Karina und Christian Zöhrer. Beruflich sind wir in der Behindertenbegleitung tätig. Unsere Hündin "Mila", eine steirische rauhaarige Hochgebirgsbracke, teilen wir uns. Beim täglichen Spazieren ist ihre Schnauze ständig auf der Suche nach Spuren - um dies sinnvoll zu nutzen - trainieren wir seit 2008 das Mantrailing in der Staffel Kaindorf.

Michaela Leist (derzeit in Karenz)

Mein Name ist Michaela Merkl und seit 2010 bin ich Hundeführerin bei der Rettungshundestaffel des Samariterbund. Damals absolvierte ich ein Probetraining, bei dem der Funke für die Rettungshundearbeit sofort übergesprungen ist! Mit meinem Pudel Mona trainiere ich in der Sparte Fläche und mit Golden Retriever Pia seit April 2012 Mantrailing. Wir stecken viel Zeit in konsequentes und regelmäßiges Training, um erfolgreich Menschen in Not helfen zu können!

Sara Resch

Seit vielen Jahren bin ich mit meiner Australian Shepherd Hündin Akela bei der Staffel. Wir arbeiten mit Leidenschaft und freuen uns, damit auch Menschen in Ausnahmesituationen helfen zu können.

Patrick Liepold

Ich bin schon seit einigen Jahren Mitglied der Staffel Kaindorf und unterstütze sie im Trainings- und Einsatzfall, da ich selbst keinen Hund habe.

Romina Reiter (derzeit in Karenz)

Meine Mischlingshündin Alice kommt aus einer Tötungsstation aus Bulgarien, wo sie naturgemäß sehr viel Schlechtes erlebt hat. Durch das Training kann ihre Beziehung zum Menschen wieder gedeihen und sich ihre Selbstständigkeit entwickeln. Seit 2013 sind wir nun schon dabei und haben eine tolle Entwicklung geschafft. Die Arbeit mit Menschen ist ideal für uns beide und macht richtig viel Freude. 

Georg Reiter

Angefangen habe ich 2013 als Helfer, doch irgendwann muss man diese schöne Arbeit einfach mit einem Gefährten teilen. So kam 2015 der British Staffordshire Bull Terrier Rüde Quentin in mein Leben und seither sind wir mit vollem Einsatz dabei. Die Arbeit und Ausbildung zum Flächensuchhund ist für Quentin der ideale Ausgleich, um sein aktives Gemüt etwas in Zaum halten zu können. 

Victoria Steindl

Mit meinen Mischlingshunden Sunny und Robin bin ich seit 2013 begeisterter Fan der Rettungshundearbeit. Für meine Hunde und mich ist es der ideale Ausgleich. So konnte ich mein soziales Engagement mit meinen Tieren verbinden.

Anja Kaschnigg

Pluto ist ein Straßenhund aus Griechenland und zeigt dies auch ihm Training. Selbstbewusst und flink rast er durch den Wald auf der Suche nach Vermissten. Seine Freude kann man ihm ansehen. Auch mir macht es sehr viel Spaß. Seit 2013 sind wir schon dabei

Antonia Pokorn

Seit 2013 arbeite ich mit meiner Boxer-Hündin Ginger bei der Rettungshundestaffel Kaindorf. Die Arbeit macht uns beiden sehr viel Spaß.

Christina Berger

Mein Mischlingsrüde Pino kommt aus der Slowakei, er ist oft sehr ängstlich und vorsichtig. Die Rettungshundearbeit stärkt ihn ideal und bringt ihm das nötige Selbstbewusstsein. Ich kann anderen Menschen helfen, daher ist es für uns die ideale Arbeit. Seit 2014 verstärken wir das Team der Steiermark.

Daniel Resch

Im Jahr 2014 fing ich bei der Staffel als Helfer an- doch nur kurze Zeit später begleitete mich meine Mischlingshündin Skady. Das Training ist der ideale Ausgleich für Mensch und Hund.

Aline Mayer

Mein Name ist Aline Mayer und ich bin Biologin. Dori, meine Shar-Pei Mischlingshündin, kommt aus der Slowakei und hatte einen schweren Start ins Leben. Als sie in das Leben unserer Familie getreten ist, war sie ein sehr zurückhaltender Hund. Durch Anna Schmidbauer haben wir von der Rettungsstaffel erfahren und nach kurzer Zeit war uns klar, dass wir unsere Freizeit in den Dienst der Rettungshundestaffel stellen möchten.  Dori hat in der Vermisstensuche ihre wahre Berufung gefunden, der sie mit unglaublicher Begeisterung nachgeht.

Jasmin Graf

Seit einigen Monaten trainiere ich gemeinsam mit meiner Partnerin Viki und unseren 4 Hunden bei der Staffel. Die Arbeit lastet unsere Hunde sehr gut aus und macht ihnen viel Spaß.

Anna Pregel

Diva, meine Weimaraner-Hündin, und ich trainieren nun seit Ende 2015 mit der Rettungshundestaffel Kaindorf. Die Rettungshundearbeit war einer der ausschlaggebenden Gründe mich damals für diese anspruchsvolle, arbeitsfreudige und intelligente Hunderasse zu entscheiden. Und ich bereue diese Entscheidung keinen Tag. Divas Arbeitseifer und Freude bei der Suche ist jedes Mal auf's Neue unfassbar.
Mit dem Vierbeiner gemeinsam in der Natur unterwegs zu sein und vielleicht auch noch Menschen in Not helfen zu können - was gibt es Schöneres.

Sylvia Zötsch

Seit einigen Monaten sind meine Australian Shepherd Hündin und ich in der Ausbildung zum Rettungshund- Hundeführer. Die Arbeit ist für uns ein toller Ausgleich. Wir fühlen uns in der Gruppe sehr wohl und freuen uns jede Woche aufs Training.

Leopold Laibacher

Seit Jänner 2017 unterstütze ich die Rettungshundestaffel Kaindorf mit meinem Rüden Leon (Malinois Mischling) in der Flächensuche und seit November 2017 mit meiner Hündin Java (Brandlbracke Mischling) im Mantrainling. Dieses Ehrenamt nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, belohnt mich und meine Hunde aber immer wieder mit erfolgreichen Einsätzen und einer sehr interessanten und abwechslungsreichen Arbeit.