Inhalt

Haus Liebhartstal

Seit August 2015 betreut der Samariterbund rund 30 unbegleitete minderjährige Mädchen in Wien-Ottakring. Die Mädchen sind zwischen 14 und 18 Jahren alt und kommen aus Somalia, Afghanistan, Syrien und einigen afrikanischen Ländern. Seit September wohnen im Haus Ottakring außerdem rund 30 unbegleitete minderjährige Burschen.

In dem ehemaligen Wohnheim für SeniorInnen wurden vom Samariterbund Wien im Rahmen der Grundversorgung Plätze für Flüchtlinge geschaffen. „Unser Mitarbeiter sind die wichtigsten Bezugspersonen für die Mädchen und Burschen und es freut mich, dass sie bereits Vertrauen zu ihnen gefasst haben“, sagt Christine Okresek, Leiterin der UMF-Einrichtung im Haus Ottakring.

Die Mädchen teilen sich - gleich wie die Burschen - immer zu zweit ein Zimmer. Den Tag beginnen sie mit einem gemeinsamen Frühstück, anschließend gibt es Deutsch-Unterricht. Mit entsprechenden Sprachkenntnissen werden die schulpflichtigen Jugendlichen auch regulär die Schule besuchen. „Besonders gerne basteln die Mädchen Armbänder oder spielen gemeinsam im Freien. Auch einen Ausflug in die Stadt haben wir bereits unternommen. Die Kommunikation miteinander wird immer besser“, so Betreuerin Bushra.

Aufgaben, bei denen die Jugendlichen Verantwortung übernehmen können, sind wichtig. So gibt es Putzpläne, die von den Jugendlichen selbstständig eingehalten werden. Regelmäßig finden Hausversammlungen statt, bei denen die Bedürfnisse der Jugendlichen besprochen werden. "Ein strukturierter Tagesablauf mit gemeinsamen Mahlzeiten, Deutschkursen und sinnvoller Freizeitbeschäftigung ist für die Menschen, die zum Teil belastende Situationen erlebt haben, sehr wichtig“, so Christine Okresek.

Neben der UMF-Einrichtung werden im Haus Ottakring auch 200 Personen im Familienverband sowie alleinstehende Frauen betreut. „Unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen sind alle äußerst engagiert. Auch hier sind sinnvolle Freizeitbeschäftigungen eine wichtige Stütze für die Familien bei ihrer Integration in Österreich", sagt Monika Thalhammer, Leiterin der Einrichtung für Familien und Erwachsene im Haus Ottakring.

Zum Glück engagieren sich auch viele Firmen für die jungen Flüchtlinge: So haben Guterstoff und GEA uns bereits mit Kleidung und Schuhen unterstützt.

Wenn Sie uns mit Ihrer Geldspende, Sachspende oder ehrenamtlichen Mitarbeit unterstützen möchten – alle Infos finden Sie hier.

Die Mädchen beim Deutsch-Unterricht
Kontakt

Monika Thalhammer

Tel: +43 664 88 11 32 03 erwachsene.liebhartstal@samariterwien.at
Nachricht senden

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Neue Nachricht verfassen »