Inhalt

Psychosoziale Beratung für schutzsuchende Menschen

Der Samariterbund unterstützt Jugendliche, Erwachsene und Familien die aus ihrer Heimat flüchten mussten und nun Schutz in Österreich suchen.

Ziel des Samariterbundes ist es, auch in der Flüchtlingsbetreuung seiner humanistischen Grundauffassung gerecht zu werden: Alle Menschen, die Hilfe benötigen, werden ungeachtet ihrer politischen, nationalen oder religiösen Zugehörigkeit unterstützt und betreut.

Zum einen wird diesen Menschen in verschiedenen Einrichtungen ein vorübergehendes Zuhause geboten wo sie von multiprofessionellen Teams betreut werden. Langwierige Asylverfahren mit ungewissem Ausgang verstärken die psychischen Folgen von Flucht und Vertreibung. Ebenso ergeben sich für viele geflüchtete Menschen große Herausforderungen während des Asylverfahrens und der "Zeit des Ankommens" in einer für sie neuen Gesellschaft. Nicht zu vernachlässigen sind die unzähligen Strapazen, die die Menschen vor und während ihrer Flucht durchleben mussten.

Um eine bestmögliche Unterstützung zu gewährleisten hat der Samariterbund auch eine psychosoziale Beratungsstelle für Personen, die sich in der Grundversorgung befinden und in einem Haus des Samariterbundes leben, eingerichtet.