Inhalt

Chronik der ASBÖ Gruppe Ternitz-Pottschach

Ternitz 1954

8. Februar  Gründung der ASBÖ Gruppe Ternitz im Arbeiterheim

1. Gruppenvorstand:

Ternitz 1954

14. Februar – Erster Einsatz beim Ternitz Skitag
21.Juli  Erste ASBÖ-Bundesübung in Ternitz

Ternitz 1956

Der erste Lehrfilm wird hergestellt, wobei neben Dr. Schuster als Filmautor praktisch alle aktiven Mitglieder mitwirken.

Ternitz 1960

Die Gruppe bekommt das erste Rettungsfahrzeug der Marke Skoda von der Firma Schoeller-Bleckmann kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ternitz 1961

17. Juli – Landessportfest in Neunkirchen und Ternitz, Sandienst gemeisam mit der Gruppe Wien-Leopoldstadt und dem Katastrophenzug der Bundesorganisation.

Ternitz 1964

8. März – Bei der Ordentlichen Gruppenhauptversammlung wird Friedrich Popp nach 10-jähriger Tätigkeit als Gruppenobmann durch Josef Farnleitner abgelöst. In diesen ersten zehn Jahren wurden seit der Gruppengründung 534 Einsätze mit 1.121 Samaritern und 125 Schwestern durchgeführt.
26. April  In der Stadthalle Ternitz findet die 9. ordentliche Bundeshauptversammlung statt.

Pottschach 1964

Gruppengründung der ASBÖ-Gruppe Pottschach
Dienststelle: Gasthaus Marschall
Gründungsobmann: Josef Rettner, Kaufmann

Ternitz 1966

Die Gruppe bekam ein neues Einsatzfahrzeug der Marke VW. Den bisher im Dienst befindlichen Sankra erhielt die Gruppe Pottschach.
24. und 25. Juli bzw. 19. August – Sandienst beim Hochwasser der Schwarza in Ternitz-Dunkelstein.
23. Oktober – Die Gruppe errang den 1. und 2. Platz bei der Landesübung in Eichgraben.

Pottschach 1968

Ab diesem Jahr verfügt die Gruppe Pottschach über zwei Einsatzfahrzeuge der Type VW.

Ternitz 1967

13. bis 16. Mai – Sandienst beim Pfingsttreffen der Roten Falken in Ternitz, bei dem 3.000 jugendliche Teilnehmer betreut wurden.

Ternitz 1968

19. Mai – Das neue Dienstlokal wurde am Gemeindeweg bei einem Festakt seiner Bestimmung übergeben. 

Ternitz 1969

19. Mai – Bei der Landesübung in Pöchlarn-Neuda erreichte die Gruppe den 2. Platz.
Oktober – Ein Katastrophenanhänger wurde angekauft.

Pottschach 1970

Die Gruppe verfügt nun über vier Einsatzfahrzeuge, zwei VW und zwei Citroen.

Ternitz 1970

September – Einsatz beim Brand in der Tiefbohrtechnik der Firma Schoeller-Bleckmann.

Ternitz 1971

Ankauf eines Versorgungszeltes
18. Mai – Einsatz bei der Explosion des Elektroofens 5 der Firma Schoeller-Bleckmann.

Pottschach 1973

9. Oktober – Die Gruppe erhielt einen Leihwagen von der Landesorganisation NÖ.
Dienststelle im Haus der Frau Ing. Hermann, Pottschacherstraße. Einsatzleiter: Josef Faber, Gastwirt.

Ternitz 1974

Jänner – Ankauf einer Funkanlage

Ternitz 1975

Teilnahme an der Bundesübung im Raume Wilhelmsburg.

Pottschach 1975

Teilnahme an der Bundesübung im Raume Wilhelmsburg.

Pottschach 1976

Neues Einsatzfahrzeug Type VW

Ternitz 1977

Im Festjahr unserer Organisation „50 Jahre Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs“, wurde der 1. Platz bei der Landesübung in Pottenbrunn erreicht. Bei dem im gleichen Jahr stattfindenden nationalen Sanitätswettbewerb erreichte dieser Trupp, Josef Preiner, Friedrich Karolyi und Irene Simhandl, den augezeichneten 4. Platz.
24. Februar – Sanitätsdienst beim Großbrand im Reifen­lager der Firma Semperit in Wimpassing.

Ternitz 1978

Beim Erste-Hilfe-Wettbewerb in Wien-Döbling erreichte der Trupp Josef Preiner und Friedrich Schmutzer den 4. Platz.

Pottschach 1979

16. Mai – Große Schauübung in Pottschach – Siedlung II mit dem österr. Zivilschutzverband, dem Roten Kreuz Neunkirchen und der Freiwilligen Feuerwehr Ternitz-Pottschach

Ternitz 1979

Sanitätsdienst beim Pfingsttreffen der Kinderfreunde mit 1.500 Teilnehmern auf der Europawiese.
Bei der Landesübung in Türnitz erreichte der Trupp Josef Preiner, Friedrich Schmutzer und Karl Hauser den 1. Platz.

Ternitz 1980

März – Ankauf eines neuen Rettungsfahrzeuges der Type VW.
Die Gruppen Ternitz und Pottschach stehen der Bevölkerung ab nun mit vier VW und einem Citroen bereit.

Ternitz 1982

Sanitätsdienst beim Großbrand der Fertigungshalle-Anlagenbau der VEW und beim Bundesschüler-Fußballturnier auf der Sportanlage Ternitz.

Pottschach 1982

Sanitätsdienst beim Großbrand der Fertigungshalle-Anlagenbau der VEW.
März – Die Gruppe führt die erste Altpapier- und Altkleidersammlung im Ortsteil durch.
23. Dezember – Erstmals sind Funkgeräte in den Einsatzfahrzeugen und eine provisorische Leitstelle im Betrieb.

Pottschach 1983

Ankauf eines Handfunkgerätes von der Freiwilligen Feuerwehr Ternitz-Pottschach. Die Rettungsstelle ist seit diesem Zeitpunkt ständig über Feuerwehrfunk, Kanal 8 unter der Rufbezeichnung Berta Pottschach, erreichbar.

Bilanz über 30 Jahre Samariterbund Ternitz:

1.723 Gesamteinsätze, davon 772 Krankentransporte, 25.080 Dienststunden und 130.160 gefahrene Kilometer.

Zusammenschluss der Gruppen Ternitz und Pottschach 1984

11. Februar – Bei einer Außerordentlichen Gruppenhauptversammlung werden die beiden Gruppen vereint.

Der Gruppenvorstand der neu bezeichneten Gruppe Ternitz-Pottschach:

1984

28. April – Eröffnung und Übergabe der neuen Rettungsstelle im neuen Stadtzentrum durch den Bürgermeister der Stadt Ternitz, Franz Samwald.
8. September – Bei der Landesübung in Türnitz erreicht der Trupp Alfred Schreyer, Gerhard Lein und Günter Juterschnig den 1. Platz.

1986

25. Mai – Indienststellung und Wagenweihe eines neuen Einsatzfahrzeuges, Marke Citroen CX.
Oktober – Ankauf eines weiteren Einsatzfahrzeuges, Type Citroen C25.

1987

Mai bis Juni – Installierung von acht Mobilfunkgeräten für die Ärzte der Stadt Ternitz und der Gemeinde Wimpassing.
9. November – Ankauf eines fünften Einsatzfahrzeuges, Marke Nissan-Allrad.
Teilnahme an einer Gruppenübung.

1988

1. Oktober – Beginn der Transportabrechnung mittels EDV.

1989

29. Mai – Große Schauübung im Stadtzentrum mit Christophorus 3 und der Freiwilligen Feuerwehr Ternitz-Pottschach.
11. September – Einsatz beim Zugunglück in Willendorf-Unterhöflein der Schneebergbahn mit einem Einsatzfahrzeug.
23. September – Wieder 1. Platz beim Landessanitätswettbewerb in St. Georgen mit dem Trupp Christian Springer, Jörg Gesslbauer und Heinz Nagel.

1990

30. Juni – Wagenweihe und Indienststellung eines neuen Einsatzfahrzeuges der Type Citroen C25.

1992

2. Juni – Einsatz mit zwei Einsatzfahrzeugen beim Zugunglück in Grünbach bei der Schneebergbahn.
19. August – Wieder Einsatz beim Zugunglück Grünbach-Schneebergbahn, mit zwei Einsatzfahrzeugen und fünf Sanitätern.

1993

Ausstattung aller Rettungswagen mit halbautomatischen Defibrillatoren.
13. August – Indienststellung eines sechsten Einsatzfahrzeuges, Marke Renault Espace.
21. August – 1. Platz beim Landessanitätswettbewerb in St. Pölten durch den Trupp Jörg Gesslbauer, Reinhard Hörzer und Udo Silberschneider.
1.  November – Indienststellung eines neuen Einsatzfahrzeuges der Type Citroen C25.

1994

7. Mai –  Tag der offenen Tür mit Leistungsschau und Fuhrparkvorstellung anlässlich des 40-jährigen Bestandsjubiläums der Gruppe.

1997

1. November – Erweiterung der Dienststelle um einen Journalraum und 2 Büros (Funktionäre und Verrechnung).

1999

3. Oktober – Gründung einer Jugendgruppe – Jugendreferent Thomas Hauer.

2003

Von 27. bis 29. Juni – Organisation der Landesjugend-Wettkämpfe in Ternitz (mit Zeltstadt, Wettkämpfe, Spaß und Spiel).

2004

31. April – ab 16 Uhr Anschluss an die LEBIG (heute 144 Notruf Niederösterreich).
Ab diesem Zeitpunkt werden alle Einsätze über die Lebig disponiert und abgewickelt.
Alle bisherigen 56 Leitstellen in NÖ werden auf 9 Leitstellen zusammengezogen. Somit wird eine bessere Auslastung der Fahrzeuge und eine kürzere Wartezeit für die Patienten bei Einsätzen gewährleistet.

2004

19. Juni – Der Samariterbund Ternitz-Pottschach feiert das 50-jährige Jubiläum. 

2006

Reduktion des Zivildienstes auf 9 Monate

2007

Präsentation des neuen Katastrophenzeltes und Gesundheitscheck im Rahmen des „Ternitz Frühlingserwachsen“

2007

Kleine Dienststellenrenovierung (Neue Möbel für Aufenthalts- und Schlafraum)

2008

Erstmals Sanitäter mit Ausbildung NKA/NKV (Notfallkompetenz Arzneimittellehre/Venenzugang)

2009

Einführung des TETRA-Funkes (Digitalfunk, Rufnummern 65/38…)

Unser Fuhrpark 2009

2010

Generationswechsel beim hauptberuflichen Personal: Helmut Hauer und Gottfried Eckner treten in den Ruhestand. Michael Klaus und Rene Spellitz werden ihre Nachfolger.

Im Bild v.l.n.r.: Rene Spellitz, Helmut Hauer, Gottfried Eckner, Michael Klaus

2011

Erneuter Wechsel beim hauptberuflichen Personal: Sven Levit löst Rene Spellitz ab.
Steigerung der Einsätze um rund 20%.

2013

Weitere Steigerung der Einsätze. Der Fuhrpark wird wieder auf 6 Fahrzeuge erweitert.

2014

28. Juni – Das 60-jährige Jubiläum wird am Stadtplatz in Ternitz gefeiert – rund 400 Besucher feiern mit.

2014

November – Unsere langjährige Büromitarbeiterin Agnes Dallner tritt in den wohlverdienten Ruhestand. Aufgrund der Fahrtensteigerung wird der hauptberufliche Personalstand aber aufgestockt, da Michael Beck als Vollzeitarbeitskraft neu eingestellt wird.

2016

Jänner – Das Land Niederösterreich stellt die Notartversorgung auf NEF-System um. Ab nun werden alle kritischen Patientinnen und Patienten nicht mehr dem Notarztwagen übergeben, sondern mit dem RTW in das Krankenhaus transportiert. Der Notarzt begleitet den Transport an Board des Rettungswagens.

Im Bild v.l.n.r.: Obmann StR Franz Stix, Agnes Dallner, Kassierin Karin Weissenböck

2017

August – Alexander Kaiser wird neuer hauptberuflicher Mitarbeiter und löst Sven Levit ab.

November – Die langjährigen Vorstandsmitglieder Obmann StR Franz Stix und Kassierin Karin Weissenböck verlassen den Vorstand. Vizebgm. Mag. Christian Samwald wird neuer Obmann, Bgm. Doris Kampichler wechselt von der Gruppenkontrolle auf den Posten der Kassierin.

Im Bild v.l.n.r.: Bgm. Rupert Dworak, Ex-Obmann StR Franz Stix, Kassierin Bgm. Doris Kampichler, Abg. z. NR Präsident des ASBÖ NÖ Otto Pendl, Obmann Vizebgm. Mag. Christian Samwald, Obmann Stv. Christian Hauer

2018

März – Kassierin Bgm. Doris Kampichler wird für die Abwicklung der Verrechnung eingestellt. Ihre Arbeit als Kassierin übt sie weiterhin ehrenamtlich aus.

Obleute:

Ternitz:

1954—1964: Friedrich POPP

1964— 1972: Josef FARNLEITNER

1972—1974: Josef PREINFALK

1974—1984: Friedrich SCHMUTZER

Pottschach:

1964—1973: Josef RETTNER

1973—1974: Josef FABER

1974—1975: Josef FUCHS

1975—1977: B. MITTERMÜLLER

1977—1984: StR Erich HÖLLER (gf. Obmann: Helmut HAUER)

Ternitz-Pottschach:

1984—1992: StR Erich HÖLLER (gf. Obmann: Friedrich SCHMUTZER)

1992—1999: Bgm. LAbg. Werner FEURER (gf. Obmann: Friedrich SCHMUTZER)

1999—2000: Thomas SCHARNER

2000—2017: StR Franz STIX

Ab 2017: Vizebgm. Mag. Christian Samwald