Gruppe St. Pölten
Inhalt
Kontakt

Gruppe St. Pölten

Herzogenburger Straße 33
3100 St. Pölten
Fax: 02742 311 000-32

Rettungsdienst

Der Rettungsdienst ist in Österreich Angelegenheit der entsprechenden Gemeinden. In St. Pölten sind wir mit der Durchführung des Rettungsdienstes gemeinsam mit dem Roten Kreuz beauftragt. Dazu stellen wir Personal, Fahrzeuge und Ausrüstung 24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr zur Verfügung.

Wenn Sie medizinische Hilfe benötigen rufen Sie den Rettungsnotruf "144". Speziell ausgebildete Leitstellenmitarbeiter der Rettungsleitstelle 144 Notruf Niederösterreich nehmen Ihren Notruf entgegen, holen wichtige Informationen ein, entsenden noch während des Gespräches das schnellste am Einsatzort eintreffende geeignete Rettungsmittel und geben bis zum Eintreffen desselben wichtige Hinweise und Anleitungen zur Soforthilfe. Je nach Meldebild bzw. Zustand des Betroffenen wird zusätzlich zu einem Rettungswagen auch ein Notarzt eingesetzt.

Pilotprojekt "RTW-C"

Seit der Umstellung auf das NEF-System in St. Pölten mit Juli 2017 kommt der Notarzt nur mehr im PKW und ohne Transportkapazität zum Patienten. Um nun dem Patienten trotzdem die beste Versorgung und auch dem Notarzt die besten Arbeitsbedingung zu gewährleisten wurde auf unsere Initative das Pilotprojekt "RTW-C" ins Leben gerufen. Gemeinsam mit dem Roten Kreuz betreiben wir nun im Wochenwechsel den "RTW-C", der auf den jeweiligen Dienststellen stationiert ist.

Beim "RTW-C" handelt es sich um eine Fahrzeug, das generell der DIN EN 1789 Typ C Norm entspricht (diese enthält Vorgaben bezüglich Fahrzeugtyp, Abmessungen & Ausstattung). Darüber hinaus wird das Fahrzeug auch mit entsprechend geschultem und kompetentem Personal besetzt. Als Transportführer werden bei uns ausschließlich Notfallsanitäter mit Notfallkompetenz Venenzugang und Infusion (NKV) oder mit Notfallkompetenz endotracheale Intubation (NKI) eingesetzt. Fahrer und Assistentenposition werden mit Notfallsanitätern oder Rettungssanitätern mit einer internen Zusatzschulung (Reanimation, notärztliche Assistenz, usw.) besetzt. Somit gewährleisten wir auch dann eine optimale Versorgung für den Patienten, wenn der Notarzt z. B. gerade nicht verfügbar ist.

Das Einsatzspektrum reicht dabei von Einsätzen ohne Notarzt bis hin zu Notarzteinsätzen gemeinsam mit dem NEF.